Skip to content. Skip to navigation
Benutzerspezifische Werkzeuge
Start Projekte Projektdatenbank eAssessment im Testcenter der Universität Bremen
Projekt: eAssessment im Testcenter der Universität Bremen

Status: FinalistIn MEDIDA-PRIX 2009

Haupteinreicher/in: Dr. Jens Bücking

Institution: Universität Bremen

eMail: buecking@zmml.uni-bremen.de

Internet: zur Projektseite

Beschreibung:

Der eLearning-Dienst „eAssessment“ des Zentrums für Multimedia in der Lehre (ZMML), welcher sich hier als Best-Practice-Beispiel im Bereich „Hochschulentwicklung mit Digitalen Medien“ um den Mediaprix bewirbt, ermöglicht es allen Lehrenden der Universität Bremen,  computergestützte Einstufungstests, Übungen und Prüfungen durchzuführen. Geboren aus Projektförderungen des BMBF und des Landes Bremen ist seit 2004 ein nachhaltig gesichertes Angebot entstanden, dass bereits vielfältige Verbesserungen im Prüfungswesen gebracht hat und zahlreiche, für die eLearning-Strategie der Universität Bremen wichtige mediendidaktische Möglichkeiten eröffnet. Der eAssessment-Dienst umfasst die Bereitstellung der notwendigen IT-Infrastruktur, Produktion und Qualitätssicherung der Fragenkataloge, umfangreiche Angebote zu Beratung, Schulung und Support sowie Managementaufgaben, insb. Prüfungs-, Change-, Qualitäts- und Prozessmanagement. Das 2007 eröffnete Testcenter mit 120 Prüfungsplätzen ermöglicht auch für große Teilnehmerzahlen effizient und qualitätsgesichert eAssessments durchzuführen. Im Testcenter werden aktuell mehr als 3500 Prüfungsleistungen pro Semester abgelegt; in 65 Veranstaltungen aus 10 von 12 Fachbereichen werden eKlausuren durchgeführt.

Die stark angestiegenen Prüfungszahlen im Zuge der Bologna-Reform und die Forderung nach Kompetenzorientierung machen es für Hochschulen notwendig, die bisherigen universitären Prüfungsformen unter didaktischen und qualitativen Gesichtspunkten neu zu beurteilen und zu gestalten. Dabei bieten eKlausuren mit ihren vielfältigen Frageformaten gegenüber schriftlichen Klausuren nicht nur ökonomische Vorteile, sondern können auch in den Bereichen Objektivität, Reliabilität, Qualitätssicherung und Validität punkten. Für die Zukunft plant das ZMML,  weitere innovative Prüfungsformen zu  erschließen und wird dabei insbesondere lernbegleitende eAssessments stärker in den Fokus rücken und fördern.