Medizin   2005
 
     

Kurze Begründung der Jury

Projekt: PROMETHEUS, zukünftig 4eforU, education, experience, examination and evaluation for ubiquitous Learning

Haupteinreicher/in: PD Dr. Johannes Claßen

Begründung: Prometheus ist ein Patientenorientiertes, d.h. auf medizinische Fälle bezogenes, Lehr-, Lern- und Prüfungssystem. Ausgehend vom Ansatz des problembasierten Lernens bietet es den Studierenden ein realistisches, dem klinischen Alltag entsprechendes Umfeld. Die gesamte Lernumgebung ist graphisch gestaltet und künstlerisch aufbereitet. Ein besonderes Merkmal ist auch die Integration verschiedener Medien, durch die normale und pathologische Befunde bei Bedarf als Bilder und Videoclips dargestellt werden können.

Für das System Prometheus sind konkrete Weiterentwicklungen vorgesehen: Insbesondere ist es mit vertretbarem Aufwand möglich, die bereits jetzt schon beachtliche Fallsammlung aus verschiedenen klinischen Fächern kontinuierlich auszubauen. Dazu sind Kooperationen mit Partneruniversitäten vorhanden, zahlreiche weitere sind in Vorbereitung. Weiterhin liegt auch schon ein nachhaltiges Business Modell in Kooperation mit einer privaten Partnerinstitution vor.

Besonders hervorzuheben ist jedoch, dass das Projekt Prometheus über die unmittelbare Anwendung im medizinischen Bereich hinaus Modellcharakter für andere Themenbereiche haben kann: Problemorientierung, Intuitivität und Interaktivität sind hier beispielgebend für situierte virtuelle Lernwelten im Allgemeinen.

     
zurück zum Seitenanfang