Presse  
       
     
      Neue Zürcher Zeitung
26. November 2002

"Ad fontes" gründet Förderverein
Wettbewerb um einen 100 000-Euro-Preis

Um den Weiterbestand des mediendidaktischen des Internet-Programms "Ad fontes" des Historischen Seminars der Universität Zürich zu gewährleisten, wurde ein Förderverein gegründet. Bei dem für jedermann kostenlos zugänglichen Internet-Programm handelt es sich um ein Lernprogramm für den Umgang mit historischen Quellen im Archiv (NZZ vom 5.11.02). Das Projekt erhielt im September den Medida-Förderpreis, den wichtigsten europäischen Preis im Bereich der Hochschullehre. Fördermitglieder bezahlen einen Beitrag von 50 Franken, Gönner zahlen 500 Franken. Mehr über den Verein erfährt man im Internet unter http://www.adfontes.unizh.ch/foerderverein.

       
    zurück zum Anfang dieser Seite