Fachgutachter/innen  
       
     
     

Jedes Projekt, das die Teilnahmebedingungen erfüllt, wird von mindestens zwei unabhängigen Gutachter/innen evaluiert. Ihre Bestellung erfolgt fachspezifisch erst nach der Zulassungsprüfung. Während eines Gutachterworkshops am 4. und 5. Juli 02 in Kassel tragen die Fachgutachter/innen ihre Bewertungen zusammen und verständigen sich auf ca. zehn Finalisten-Projekte.

 

Folgende Gutachterinnen und Gutachter übernehmen die Bewertung der Projekte für den MEDIDA-PRIX 2002:

Prof. Dr. Hermann Astleitner
Universität Salzburg, A

Prof. Dr. Manfred Borovcnik
Universität Klagenfurt, A

Prof. Dr. Paul Burger
Universität Basel, CH

Dr. Franz Dotter
Universität Klagenfurt, A

Dr. Hans Giessen
Universität des Saarlandes, Saarbrücken, D

Prof. Dr. Paul Imbach
Universitäts-Kinderspital beider Basel (UKBB), CH

Barbara Leithner
Universität St. Gallen, CH

Dr.-Ing. Oliver Mayer
Universität der Bundeswehr, München, D

Dr. Wolfgang Meixner
Universität Innsbruck, A

Dr. Susanne Offenbartl
Hessisches Technologie Kompetenz-Center, Darmstadt, D

Dr. Bettina Pfleging
Universität Hildesheim, D

Priv. Doz. Dr. Jan Mark Pohlmann
Zentralstelle für Agrardokumentation u. -information, Bonn, D

Ulrike Rinn
Universität Tübingen, D

Dr. Christian Schirlo
Universität Zürich, CH

Michael Soor
Staatliche Hochschule für Gestaltung Karlsruhe, D

Dr. Cornelia Tschichold
Université de Neuchâtel, CH

Juliane Ullrich
Freie Universität Berlin, D

Prof. Dr. Claus Unger
Fernuniversität Hagen, D

Dr. Joachim Wedekind
Universität Tübingen, D

    Gutachterworkshop, 4. und 5. Juli 2002: Die Finalisten sind auserkoren.

 
    zurück zum Anfang dieser Seite