Skip to content. Skip to navigation
Benutzerspezifische Werkzeuge
Start Einreichung Kriterien
Artikelaktionen

Kriterien

Grundlage für die Evaluierung der Einreichungen durch die FachgutachterInnen und Jury ist ein dreiteiliges Set an Bewertungsmerkmalen (Ziel-, Struktur und Prozesskriterien).

Die nachfolgenden Bewertungskriterien stellen die Grundlage für die Evaluierung der Einreichungen durch die FachgutachterInnen dar. Es handelt sich um ein Set von 3x3x3 Kriterien, die für die Bewertung herangezogen werden. Einreichenden wird empfohlen, in der Beschreibung der eingereichten Initiative bzw. des eingereichten Projektes explizit auf die in der Folge anhand von Schlüsselfragen operationalisierten Kriterien in Hinblick auf

  1. die intendierten Ziele (Zielkriterien)
  2. strukturelle (Strukturkriterien) und
  3. prozessorientierte Aspekte (Prozesskriterien) der Initiative

einzugehen.


Zielkriterien

Mission

  • Zielvorstellungen: Was sind die konkreten Zielvorstellungen, die hinter der Initiative stehen? Was sind die konkreten Einzelziele, die im Rahmen der Initiative erreicht werden sollen?
  • Zielgruppen: An welche Zielgruppe (Lehrende und/oder Lernende; Forschende) richtet sich die Initiative? In wie weit wird sicher gestellt, dass die Zielgruppe(n) durch die Initiative tatsächlich angesprochen wird/werden?
  • Zielebenen: Welche organisatorischen Ebenen werden durch die Initiative angesprochen? Sind hochschulübergreifende Elemente inkludiert?

Vision

  • Auswirkungen: Was sind die antizipierten Veränderungspotentiale (z.B. im Hinblick auf Kompetenzentwicklungen der beteiligten Akteure/innen, Profilbildung, didaktische Innovation, Return on Investment).
  • Mehrwert: Wie stellt sich der antizipierte Mehrwert der Initiative dar?
  • Weiterentwicklungen: Welche weiteren Entwicklungsschritte sind zukünftig geplant?

Strategie

  • Umsetzung: Auf welche Art und Weise wird die Initiative umgesetzt? Wie wird das Projekt geleitet?
  • Beteiligung: Ist eine Beteiligung der Zielgruppe über den Nutzungsaspekt hinausgehend (Wiederverwendung, Adaptierung, Weiterentwicklung der Ressourcen) vorgesehen?
  • Strukturierungsgrad: Wie werden Inhalte entwickelt (zentral und/oder dezentral)? Wie ist das Ausmaß der Kontrolle über Entwicklungen?

Strukturkriterien

Integration

  • Organisationale Integration: In welchem Kontext steht die  Initiative zu den strategischen Zielen/zur E-Learning Strategie der Hochschule?
  • Didaktische Integration: Sind Möglichkeiten einer curricularen Einbindung gegeben bzw. geplant? Welcher Bezug besteht zu Prüfungselementen, sind Anrechnungsmöglichkeiten für formale Qualifikationen (ECTS-Kompatibilität) gegeben (didaktische Integration)?
  • Technische Integration: Wie wird Interoperabilität in Bezug auf Hardware, Betriebssysteme, Browser gewährleistet? Werden einschlägige Standards befolgt? Auf welchen Content-Storage Modellen wird aufgebaut (z.B. Repositories, Referatories)

Übertragbarkeit

  • Organisationale Übertragbarkeit: Ist die Initiative auf andere Nutzungskontexte / Hochschulen übertragbar?
  • Didaktische Übertragbarkeit: Sind die Ressourcen in didaktischer Hinsicht adaptierbar und wieder verwertbar? Haben Lehrende die Möglichkeit, die Ressourcen an ihre Lehrmethode bzw. an Ihre Bedürfnisse anzupassen? Sind  sprachliche, kulturelle, genderspezifische Anpassungen möglich? Wie werden die Ressourcen aktuell gehalten?
  • Technische Übertragbarkeit: Wie gestaltet sich der Umgang mit adaptierten Inhalten? Welche technischen Modelle werden zugrunde gelegt?

IPR (intellectual property rights) und Copyright

  • Lizenz: Welche Copyright-Lizenz wird eingesetzt? Was sind die Gründe für die Wahl einer bestimmten Lizenz-Form?
  • Motivation: Welche motivationalen Anreize werden für AutorInnen gesetzt? Wie sind die Rechte zwischen Hochschulen und Hochschulangehörigen geregelt?
  • Information: Wie wird die Lizenz-Strategie den AutorenInnen und UserInnen kommuniziert? Sind die AutorenInnen und NutzerInnen über die Implikationen des Lizenzmodells informiert?

Prozesskriterien

Geschäftsmodell

  • Finanzierungsmodell: Welches Finanzierungsmodell (institutionell, staatlich, SponsorInnen, Austauschmodell, Freiwilligenmodell, Mischformen) wird gewählt und warum?
  • Anreizsysteme: Wird neben externen auch mit intrinsischen Anreizsystemen gearbeitet? In welcher Form?
  • Finanzielle Sicherstellung: Sind die realen Kosten für Produktion, (Wieder)verwendung der Inhalte sichergestellt?

Qualitätsmanagement

  • Steuerungsinstrument: Wird das Qualitätsmanagement-System als Projektsteuerungsinstrument wahrgenommen? Wird das Qualitätsmanagement-System kontinuierlich überprüft und überarbeitet?
  • Didaktische Standards: Werden Qualitätsstandards gesetzt im Bezug auf die didaktische Qualität der Angebote? Welche Ansätze zur Qualitätssicherung werden eingesetzt (z.B. interne QS-Prozesse, Peer Reviews, UserInnenbewertung)?
  • Evaluationsverfahren: Welche Form von Evaluationsverfahren wird bei welcher Zielgruppe eingesetzt (Studierende, Lehrende, AutorInnen)? Welche methodischen Ansätze (summativ/formativ; quantitativ/qualitativ) werden gewählt.

Nachhaltigkeit

  • Kritische Masse: Ist eine kritische Masse erreicht worden oder ist das Projekt im Pilotstatus?
  • Weiterbestehen: Welche Überlegungen sind in Bezug auf das Weiterbestehen der Initiative nach dem Förderzeitraum gemacht worden? Wird das Weiterbestehen des Projektes finanziell sichergestellt?
  • Weiterenwicklungen: Sind Weiterentwicklungen der Initiative intendiert? Wie sind die Weiterentwicklungen finanzierbar?

Aktuell
MEDIDA-PRIX - Das Ende des trinationalen Preises - Es lebe das GMW Qualitätsforum! Der Vorstand der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft e.V. (GMW) hat im ... Mehr lesen...
MEDIDA-PRIX 2011 Dieses Jahr richtet die Universität Zürich turnusgemäß die GMW-Jahrestagung ... Mehr lesen...
Videos der öffentlichen Hearings verfügbar Im Rahmen des Finales zum MEDIDA-PRIX 2009 präsentierten die zehn ... Mehr lesen...
Video von der Preisverleihung verfügbar All diejenigen, die nicht persönlich an der Preisverleihung teilnehmen ... Mehr lesen...
Video von der Preisverleihung Mehr lesen...
Weitere Nachrichten